Termine


Im Rahmen des Behandler-Beraternetzwerkes findet am 18.Oktober 2017 in der Lagerhalle Osnabrück, Rolandsmauer 26, Raum 102, der Runde Tisch von 15:00 - 18:00 Uhr statt.

Geladen sind Ärzte und Psychotherapeuten (es gibt drei Fortbildungspunkte) sowie Menschen mit transsexuellem Hintergrund und Berater für das Themenfeld. Nach der Begrüßung wird die Dipl.Psychlogin Brigitte Junaedhy über die psychotherapeutische Begleitung auf dem Transitionsweg berichten. Ein Interview mit "Emile" als Experten für seinen Weg soll deutlich machen, wie der Prozess aus Sicht eines Betroffenen aussehen kann. Anschließend besteht die Möglichkeit zur Diskussion und Besprechung eigener Fälle.

Eine Anmeldung ist erforderlich: Vorstand@transsexuellev.de


Kongress: "Transsexualität im Spannungsfeld zwischen Genderqueer und Gesellschaft"

Für den Fachkongress vom 21. bis 23.Juli 2017 des VTSM im Meller Kongress-Hotel van der Falk sind ehrenamtlich engagierte, beruflich mit dem Thema befasste Personen und Mitglieder der VTSM e.V. Aktiv-Gruppen geladen.

Am Samstag wird es drei Blöcke mit Vorträgen und genügend Raum zur Diskussionen geben. Die Themen sind: "Transsexualität und die Vielfalt der geschlechtlichen Merkmale", "Vom Leben nach der zweiten Geburt - Das Leben danach" und "Saluto-Genese und transsexuelle Gesundheit". Im viertem Block sind Arbeitsgruppen zu den Themen "Darstellung von Transsexualität in den Medien", "Wie wirkt sich die Darstellung auf ein offenes Leben mit transsexueller Vergangenheit aus", "Falsche Bedarfszuweisung durch Begriffsverwirrung und falsche Gruppenzuordnung" und "Folgen des Othering für Menschen mit Transsexualität (NGS)" vorgesehen.

Der Sonntag ist den VTSM-Aktiven vorbehalten. Es werden die Ergebnisse ausgewertet und neue Strategien entwickelt. Dabei werden die Themen "Transsexualität in der Politik", "Abgrenzung der Phänomene", "Öffentliche Darstellung in den Medien" und "Die Beratungslandschaft in Deutschland" behandelt.

Nähere Informationen auf unserer Webseite http://www.VTSM-Kongress.de


Fachaustausch des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend am 16.Feb.2017. Das Thema "Geschlecht im Recht: gesetzliche Regelungsbedarfe zur Anerkennung und zum Schutz von geschlechtlicher Vielfalt".

Die Gutachten der Humbold-Universität und des Deutschen Instituts für Menschenrechte werden vorgestellt.
Kommentierung der Gutachten
Gerhard Bangert | Bundesverband der Deutschen Standesbeamtinnen und Standesbeamten e.V.
Kathrin Niedentha | Rechtsanwältin
Prof.Dr. Nina Dethloff | Universität Bonn
Arn Sauer & Jonas Hamm | Bundesverband Trans*
Lucie Veith | Intersexuelle Menschen e.V.
Frank Gommert | Vereinigung-TransSexuelle-Menschen e.V


Im Rahmen des Behandler - Berater Netzwerks findet am 11.11.2016 von 15 - 18 Uhr in der Lagerhalle Osnabrück im Spitzboden der 4. Runde Tisch statt

Geladen sind Ärzte und Therapeuten (es gibt drei Fortbildungspunkte) sowie Menschen mit transsexuellem Hintergrund. In dieser Veranstaltung wird Dr. Mamarvar, aus dem Alexianer Klinikum Bassum, seine Methoden zum Aufbau vorstellen, anschließend wird Zeit für Fragen sein. Es wird auch um die Risiken und die Nachsorge gehen.

Pressemeldung


Im Rahmen des Behandler-Beraternetzwerkes findet am 24.August in der Lagerhalle Osnabrück Raum 102, der dritte Runde Tisch von 15:00 - 18:00 Uhr statt.

Geladen sind Ärzte und Therapeuten (es gibt drei Fortbildungspunkte) sowie Menschen mit transsexuellem Hintergrund. Nach der Begrüßung wird Prof.Dr.med. Wolfgang Weig über die Behandlungsoptionen im Bereich der Psychiatrie, psychosomatischen Medizin und Psychotherapie referieren. Daran anschließend wird der Direktor des Amtsgerichts Herr Possehl über das Verfahren des Transsexuellengestzt (TSG) aufklären. Nachdem dann von Frau Lotty Maria Wergin einige Anmerkungen aus der Sicht Betroffener folgen, besteht Gelegenheit zu Nachfragen, Besprechung eigener Fälle und Diskussionen.

Eine Anmeldung ist erforderlich: Vorstand@transsexuellev.de


Im Rahmen des Behandler-Beraternetzwerkes findet am 8.Juni der zweite Runde Tisch statt.

Geladen sind Ärzte und Therapeuten (es gibt drei Fortbildungspunkte) sowie Menschen mit transsexuellem Hintergrund. Nach der Begrüßung wird Prof.Dr.med. Reinhard Zick über die Behandlungsoptionen im Bereich der Endokrinologie, die zu erzielenden Erfolge und Risiken referieren. Anschließend wird Lotty Maria Wergin die Sicht der Betroffenen darlegen. Danach ist Zeit für eine Diskussion zwischen den Teilnehmern.

Eine Anmeldung ist erforderlich: Vorstand@transsexuellev.de


1. Runder Tisch

Am Mittwoch 2.März 2016. 15 bis 18 Uhr, in Osnabrück Lagerhalle, Raum 102.
Das Thema sind grundlegende Informationen zur Transsexualität. Zur Zielgruppe zählen Ärzte, Therapeuten (für die es Fortbildungspunkte gibt) und Betroffene. Es wird einen Fachvortrag von Prof.Dr.med. Wolfgang Weig (Osnabrück) geben. Nach dem Fachvortrag werden zwei Gruppen, für Fachdiskussion und Betroffenen-Diskussion, gebildet. Danach ist Zeit für ein Feedback der Gruppendiskussion, Fragen und eine gemeinsame Diskussion.

Eine Anmeldung ist nötig, E-Mail senden.


To top